Reit- und Fahrverein Daun e.V.

gegründet 1957

Die Geschichte des RuFV Daun beginnt 1957. Dauner Pferde- und Reitfreunde, darunter Josef Maas, der Vater der heutigen Vorsitzenden Vera Maas-Lehmberg, gründen den Verein, schaffen zwei Pferde an und haben auf der Dauner Burg ihren ersten Reitplatz. 1961 entsteht in Eigenleistung auf dem heutigen Gelände der Freiwilligen Feuerwehr in der Bonner Straße eine eigene Reithalle mit Reitplatz. Weil der Stall erst ein Jahr später bezugsfertig wird, gehören seinerzeit Pferde und Reiter auf ihrem Weg von der Burg zur Bonner Straße zum Stadtbild. Nach dem Bau der Reithalle im Grafenwald nutzt der RuFV diese vorübergehend in den Jahren 1982/83, kauft 1987 die Anlage und betreibt sie in Eigenregie bis zum Jahr 2001. Das sei schließlich ehrenamtlich nicht mehr zu stemmen gewesen, erklärt Vera Maas-Lehmberg zu dem Verkauf an den Pferdewirtschaftsmeister und RuFV-Reitlehrer Christoph Ziegler (Mehren). Seit 2016 ist die Anlage im Grafenwald im Besitz der Reitsportgemeinschaft Diederich.

2020 erfolgt dann der Umzug des Vereins aus der Reitanlage im Grafenwald in die Reitanlage Maria-Schacht in Leienkaul.

 

Hier findet Ihr alle Infos zu unserem Vorstand, der Jugendarbeit im Verein, den Trainerinnen und unseren Pferden:

Vorstand

Jugendarbeit

Trainer

Pferde



"Drei Maare" - Foto: Karl Maas
"Drei Maare" - Foto: Karl Maas