Website durchsuchen


Berichte >> 2017

Super Leistungen bei Voltigierturnier in Daun 

 

Tollen Voltigiersport erlebten die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Wochenende in der privaten Reitsportanlage Diederich in Daun, die dem Reit- und Fahrverein als Ausrichter zur Verfügung gestellt worden war. Zum 60-jährigen Jubiläum hatte der Verein die Halle festlich hergerichtet, denn im Rahmen des Turniers wurde auch die Bezirksmeisterschaft Moselland ausgetragen.

Neben den Leistungsklassen A,L,M und S, den Einzel und Doppelvoltigierern wurde in den Nachwuchswettbewerben auch die Basis gefordert, die sonntags mit zahlreichen Teams, Fördereinzeln- und Doppeln am Start war. Natürlich waren auch die Dauner Voltigierer stark vertreten, und sie präsentierten sich in Top-Form.

 

Da das Nennungsergebnis nicht allzu hoch war, dennoch samstags vier und sonntags drei Richter vor Ort waren, konnten alle Beteiligten die beiden Turniertage richtig entspannt angehen. Und so wurde es ein Turnier, das ausnahmsweise einmal allen gerecht wurde:

Der Zeitplan war gut überschaubar und konnte komplett eingehalten werden, die Trainer hatten genügend Zeit, ihre Pferde vorzubereiten, der Veranstalter stand unter keinerlei Druck, die Richter konnten sich wunderbar abwechseln und die Meldestelle hatte endlich einmal die Möglichkeit, in Ruhe alle Daten einzugeben und weiterzuleiten.

Dazu hatten die Dauner ein starkes Publikum, das natürlich immer dann besonders mitging, wenn heimische Teams am Start waren. Das war samstags bei den LPO-Prüfungen der Fall, wobei man besonders bei den M-Teams eine Stecknadel hätte fallen hören können – umso lauter wurde es dann beim Auslaufen der Teams.

  

 

 

 

 

Die Bezirksmeisterschaft wurde diesmal zu einer rein Daun/Saarburger Angelegenheit. Beide Vereine hatten ihre besten Mannschaften, Einz

el und Doppel aufgestellt, sodass spannende Wettkämpfe zu erwarten waren.

Im Einzel siegte die Daunerin Jannica Bersem souverän mit einer Note von 7,3, gefolgt von Carolin Noner (Saarburg, 6,8) und Malena Bersem (Daun, 6,7).

Im Doppel drehten dann die Saarburger den Spieß um. Hier holten sich Hannah Bidon und Jana Schumacher mit großem Abstand die Goldmedaille. Es folgten die Dauner Doppel ChantalFeld/Selina Feld mit Silber und auf dem Bronzerang ebenfalls aus Daun Christina Lenerz/Tanja Gotthardt.

Am Nachmittag drehten wiederum die Dauner voll auf. Das Team Daun I mit seinem altbewährten Wallach Grandeur zeigte eine Top-Leistung und gewann deutlich Gold. Silber ging an die Saarburger Mannschaft von Karin Kramp auf Ritchie, und dritte wurde die Gruppe von Alex Kohl auf Beltano.

Die WBO-Wettbewerbe am Sonntag fanden naturgemäß großen Anklang beim Publikum. Mann und Maus waren mitgekommen, um die kleinsten Mäuse zu sehen, was eine tolle Stimmung bei der Siegerehrung ergab. Und dass die Dauner innerhalb von zwei Stunden alles abgebaut, verstaut, eingepackt und an Ort und Stelle gebracht hatten, ist den aktiven Voltigierern der L und M-Gruppe sowie den kooperativen Eltern zu verdanken.

Das Turnier fand noch einen harmonischen Ausklang in der Reiterstube, wo Teilnehmer, Helfer , Mitglieder und Eltern noch ein wenig das 60jährige Vereinsjubiläum feierten.

Zurück